Über mich

IMG_5695Zwischenmenschliche Kontakte bieten sehr viel Konfliktpotenzial, und das Leben an sich hat viele Stolpersteine. Durch die schmerzhaften Zeiten in meinem eigenen Leben habe ich gelernt, wie wichtig es ist, gut für sich selbst zu sorgen. Ich habe mit der Zeit alle Dinge losgelassen, über die ich dachte, dass sie mich ausmachen und definieren. Ich habe herausgefunden, wer ich wirklich bin, und habe gelernt, meine Gedanken und Emotionen zu verstehen.

Mein großes Interesse gilt seit Jahren der positiven Psychologie, der Spiritualität und der Neurowissenschaft. Die Verbindung nach Innen zu suchen und zu wissen, wie man funktioniert ist sehr hilfreich, um sich selbst und andere zu verstehen. Man kann lernen, eine innere Haltung zu erreichen, in der äußere Ereignisse keinen Einfluss mehr auf die eigene Zufriedenheit haben.

Ein Ziel, das sich wirklich zu erreichen lohnt!

Denn nach außen stellt sich ein Leben oft ganz anders dar, als es im Inneren wirklich ist. Und hinter die Mauern lässt sich meist nicht schauen. Vielleicht fühlst auch du eine Disharmonie in dir, die du bisher nicht benennen konntest. Vielleicht übergehst auch du dieses Gefühl und funktionierst einfach weiter. Wenn du dich dauerhaft unwohl fühlst, nimm es als deutliches Zeichen, dass etwas nicht stimmt. 

Manchmal ist es dann an der Zeit, etwas zu verändern.

Heute weiß ich, dass und wie wichtig es ist, eine positive Einstellung zu sich selbst zu haben. Wenn man sich selbst annehmen kann, ist es auch möglich, positive Beziehungen zu führen. Sei es zum Partner, im Eltern-Kind Verhältnis, zwischen  den Geschwistern, im Bekanntenkreis, oder am Arbeitsplatz.

Ein friedliches Miteinander beginnt jedoch immer zuerst bei Dir selbst! Du kannst die Anderen nicht verändern! Für den äußeren Frieden in Deinem Leben brauchst Du immer erst ein gesundes Selbstwertgefühl und Ruhe und Balance in Dir selbst!

Ich kann Dir dabei helfen, Dich selbst und dein Umfeld besser zu verstehen. Ich kann Dir zeigen, wie Du alte, unbrauchbar gewordene Überzeugungen durch neue ersetzt. Wie Du Frieden in Deinen Kopf, Frieden in Deine Beziehungen, und Frieden in Dein Leben bringst.

Du bekommst nicht nur Dein Selbstwertgefühl zurück, sondern auch viel mehr Lebensqualität und positive Energie!

Meine ganz persönlichen Qualifikationen:

Mein Leben hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Es gab nicht immer nur Sonnenseiten, aber gerade die dunklen Stunden sind es ja, durch die wir innerlich wachsen… Und für dieses Wachstum bin ich im Nachhinein wirklich dankbar!

Ich habe 5 Kinder im Alter zwischen 12 und 22 Jahren. Durch unsere große Familie und dem dazugehörigen Umfeld, den Kindern mit ihren Partnern, oder dem Freundeskreis samt der dazugehörigen Familien, befinde ich mich im Grunde ununterbrochen in einem Pool der verschiedensten Emotionen, die es auszubalancieren gilt. Frieden in alle Beziehungen untereinander zu bekommen, lag in meinem eigenen Interesse und ist inzwischen zu meiner Meisterschaft geworden. Sich selbst zu verstehen und Mitgefühl für sein Gegenüber zu entwickeln, ist die Voraussetzung für friedliche Kommunikation. Der Umgang mit Menschen auf einer tiefen, „echten“ seelischen Ebene, erfüllt mich sehr.

Aufgrund eigener Erfahrungen mit der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung und unzähligen Recherchen dazu, kenne ich mich mit den seelischen Folgen für die Angehörigen und den nötigen Schritten zum Wiederaufbau des Selbstwertgefühles gut aus.

Meine fachlichen Qualifikationen:

– Zertifizierte Mental-Trainerin, spezialisiert auf :

  • Klassische Entspannungsverfahren
  • Innere Balance
  • Selbstliebe-Coaching
  • Beziehungs-/Kommunikationsprobleme Paar/Eltern/Kind
  • Narzisstische Persönlichkeitsstörung
  • Potenzialentfaltung
  • spirituelles Coaching

– Reconnective Healing Foundational Practitioner (Dr. E. Pearl)

Weiterbildungen:

  • Energy Medicine (by Donna Eden)
  • Duality (Jeffrey Allen)

Studium neurowissenschaftlicher, psychologischer und spiritueller Bücher der Autoren:

Dr. Joe Dispenza, Dr. Wayne Dyer, Roy Martina, Gabby Bernstein, Gary Zukav, Louise Hay, Neal Walsch, Kurt Tepperwein, Virginia Satir, Dr. Pat Allen

Vorwiegende Quellen zum Thema Narzissmus:

Lundy Bancroft, Shannon Thomas, Sven Grüttefien, One Mom´s Battle/ Tina Swithin